news & events

Sperren

Da sich im Internet jeder auf irgendeine Weise darstellen kann, gibt es natürlich auch Webseiten, die für Kinder und Jugendliche nicht geeignet sind oder gar verboten. In einigen Ländern, vorausgesetzt, die Webseite ist dort angemeldet, gibt es eine Schutzklausel. Nutzer müssen nachweisen, dass sie mindestens 18 Jahre alt sind und dürfen dann die Webseite weiter nutzen. Jedoch ist dies sehr selten der Fall, so dass die Erziehungsberechtigten selbst Sperren für Webseiten einrichten müssen. Denn einen Ausweis können sich die Jugendlichen oder Kinde auch mal eben bei Mama oder Papa klauen, um die Ausweisnummer auf der entsprechenden Seite einzugeben.

Mit Hilfe von Computer Programmen kann man den Zugriff auf Webseiten sperren. Somit werden nicht nur den Kindern und Jugendlichen geholfen auf ungewollte Webseiten zu stoßen, sondern auch, dass andere ihre Kinder via IP-Adresse ausfindig machen können. Im Netz lauern nicht nur technische unsichtbare Fallen, wie Hacker oder Bugs (Würmer). Leider machen sich, aufgrund der extremen Anonymität auch Menschen das Internet zu nutze, die für die Gesellschaft eine Gefahr darstellen könnten.


Contact Us
your e-mail address:
comments: